Fernanda Holzapfel

„Frage dich nicht, was die Welt braucht. Frage dich, was dich lebendig werden lässt, und dann geh los und tue das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind.“

Dieser Leitsatz von Harold Whitman begleitet meine Arbeit.

Wendepunkte
Wendepunkte, die ich gerne noch gestalten will
Berufserfahrungen
Ausbildungen
Wendepunkte

Was macht das Leben lebenswert?
Vor einigen Jahren stellte ich mir genau diese Frage. Wie so oft im Leben folgten auf diese Frage eine Reihe von weiteren Fragen:
Wer bin ich? – Wer möchte ich sein? – Was möchte ich wirklich?
Mit diesen und den vielen anderen Fragen in meinem Koffer, machte ich mich auf die Reise und suchte nach Antworten.
Auf diesem Weg voller Überschneidungen stieß ich auf das Thema Achtsamkeit und Entspannung. Die Entscheidung „ich bringe Ordnung und Frieden in mein Leben“ war gefallen. Nun konnte meine Reise hin zu mir selbst, also dem „Wer bin ich wirklich”, beginnen und zur Erkenntnis, welche Talente und Schätze wohl noch in mir schlummern.

In meinem Leben waren einige von diesen Entwicklungen vorhanden. Allerdings gab es einen prägnanten Wendepunkt, der mir als ‚echter Beginn‘ in Erinnerung geblieben ist. Dieser Beginn brachte mich an den Punkt, an dem ich heute als Entspannungspädagogin, Burnout-Coach und Transformations-Therapeutin in der Welt stehe und aktiv meiner Berufung folgen kann.
Ich war mitten im Leben angekommen, verheiratet, stolze Mutter eines 5-jährigen Sohnes und hatte die Karriere einer kaufmännischen Führungskraft im Einzelhandel hinter mir. Ich war zwar glücklich mit dem Erreichten, doch unterbewusst spürte ich, dass es da noch mehr geben musste. Die Erfahrung, die mich zum Wendepunkt führte,  begann, als ich eine gute Freundin durch eine sehr schwere Zeit begleitete. Die neue und für mich überraschende Erkenntnis war, dass ich diese Begleitung als ‚selbstverständlich‘ erlebte und meine Freundin es im Nachhinein als Kraft spendend für ihren Heilungsprozess und Sinn gebend für ihr Leben beschrieb. Diese Rückmeldung kann ich als ein persönliches Schlüsselerlebnis bezeichnen und sie markiert einen echten Wendepunkt in meinem Leben. Den Start für einen neuen Weg.

Es ermutigte mich, meine Anteilnahme und Hilfe ebenso auch für andere Menschen einzusetzen. Für mich sind Begleitung und Unterstützung eine Berufung aus tiefstem Herzen, eine Aufgabe, die viel Herz und ebenso viel Mut erfordert. Meine innere Stärke ist mit jeder neuen Erfahrung gewachsen und wenn ich heute zurückblicke, kommen mir meine damaligen Ängste und mein mangelndes Selbstbewusstsein mittlerweile sehr unwirklich vor.
Und es gab noch weitere Herausforderungen: Ganz aus der Tasche gegriffen habe ich meine heutigen Kompetenzen nicht, sondern zusätzlich verschiedene Ausbildungen absolviert. Die entsprechenden Schritte waren jedes Mal ein Überwindung und letztlich eine weitere Hinwendung auf den Weg zu meiner Berufung.

Heute bin ich sicher in den Bereichen Entspannung, Burnout-Coaching und als Transformations-Therapeutin nach Robert Betz unterwegs. Seit über einem Jahrzehnt kann ich durch meine empathischen Fähigkeiten und mein Einfühlungsvermögen viele Hilfe Suchende auf dem Weg zu ihren wahren Zielen begleiten.
Ich vermittle an meine Klienten ein Gefühl des ‚Gut-Aufgehoben-Seins‘ und ermögliche neue Wendepunkte. Gemeinsam schaffen wir es, mehr Lebensfreude zu erhalten und zu fühlen. Das weckt Vertrauen, worunter ich meine Fachkompetenz bekräftigen kann. Eben diese Fachkompetenz und somit auch zusätzliche Sicherheit zu vermitteln, ist für mich nach wie vor von großer Bedeutung.
Ich habe gelernt, mich selbst und das Leben mit ganz anderen Augen zu sehen. Und dafür sage ich dem Leben Danke!

Wendepunkte, die ich gerne noch gestalten will
  • einen Vortrag vor 1.000 Menschen halten und ihr Herz berühren
  • in Rio de Janeiro unter der Christusstatue stehen
  • ich möchte Menschen, die in einem Hospiz liegen, begleiten und ihnen das Gefühl geben: „Du bist nicht allein.“
  • am Ende das Gefühl spüren, mein Leben gelebt zu haben.
Berufserfahrungen

2014 – heute:
Schwerpunkttätigkeit als Stress- und Entspannungscoach

Ausbildungen

2016

  • Abschluss zur Hypnotiseuren
  • Abschluss zur Ayurvedische Massagetherapeutin

2014

  • Abschluss Transformations-Therapeutin nach Robert Betz (Dipl. Psychologe)
  • Zertifikation zum NLP-Practitioner, DVNLP

2013

  • Kursleiterin Meditation, zertifiziert vom Bundesverband für Entspannungspädagogen e.V.
  • Ausbildung zum zertifizierten BurnoutCoach an der „Akademie Gesundes Leben” (Abschluss Coaching-Ausbildung „BurnoutCoach“)
  • Kursleiterin „Entspannung für Kinder nach ganzheitlicher Methode”
  • Kursleiterin „Entspannung für Jugendliche“

2012
Entspannungspädagogin nach ganzheitlicher Methode

Fernanda Holzapfel - wendepunkte Trainer
Menü