Tobias Fritzsche gehört zum Team der wendepunkte Trainer und ist in den Bereichen Fitness und Gesundheit tätig. Hier stellt er sich und seine Wendepunkte in seinem Leben vor.

Was war dein Wendepunkt im Leben?
Meine Heimat und mein Wohlfühlort ist St. Georgen im Schwarzwald. Die Kraft und Schönheit der Natur des Schwarzwalds geben mir jeden Tag aufs Neue Stabilität und Verbundenheit mit mir Selbst. In jeder Sekunde zeigt uns die Natur Ihre Wendepunkte und schönen Seiten des einfachen Seins. So hat mir auch das Leben einige Wendepunkte geboten, die ich oft erst im Nachhinein als bedeutend erkennen konnte. So waren meine Kindheit und Jugendzeit von dem Aspekt, das Leben zu genießen, geprägt. Diese Leichtigkeit und Freude begleiten mich bis heute in meinem Leben und stellen für mich einen immer wiederkehrenden Ort der Freude dar.

Die erste große Wende war verbunden mit dem Einstieg ins Berufs- und Erwachsenenleben. Nach der Ausbildung zum IT-Systemkaufmann und Wirtschaftsfachwirt bin ich lange Jahre in der IT-Branche als Vertriebsspezialist unterwegs gewesen. Als Teamleiter eines jungen Vertriebsteams und Mitglied des Führungskreises durfte ich viele Erfahrungen im Trainieren und Entfalten von Kollegen und Mitmenschen sammeln. Mein Ziel dabei war, Veränderungen bei anderen zu erreichen, damit jeder glücklicher leben darf. In jedem von uns stecken diese Potenziale und die Fähigkeit, glücklich und zufrieden zu leben. Wir dürfen sie leben lassen!

Daraufhin kam der nächste für mich entscheidende Wendepunkt. Ich erkannte, dass ich mich selbst noch stärker entfalten wollte, um meine wahre Aufgabe und den Sinn meines Lebens zu finden. An dem Tag, an dem ich durch einen heftigen Sturz eine grundsätzliche Entscheidung für mein Leben getroffen habe, begann für mich eine spannende Reise: Eine Ausbildung zum Kundalini Yogalehrer (nach Yogi Bhajan) hat mir den Weg zu meiner eigenen Quelle geebnet. Ich lernte, mir noch mehr zuzuhören, meine eigene Kraft aufzubauen und in meine eigene ehrliche Authentizität zu kommen. In der Ausübung und der Lehre des Kundalini Yogas habe ich schließlich meine Berufung gefunden. Meine Aufgabe dabei ist es, Menschen zu unterstützen, sich zu bewegen und sie herauszufordern, sich zu verändern. Dabei begleite ich sie. Ich bin ein Lehrer, der diesen Weg mit ihnen geht und die Entscheidungen mit allem Mitgefühl bewusst jedem in der eigenen Selbstverantwortung überlässt.

Was kannst du an Erfahrung weitergeben?
Authentizität, Ehrlichkeit, Selbstdisziplin, Liebe und Achtsamkeit sind für mich die grundlegenden Werte. Aus meiner Sicht geht es im Leben darum, mit Veränderungen bei sich zu beginnen, den eigenen Weg mutig zu beschreiten, um Wendepunkte zu ermöglichen und die eigene Bestimmung zu leben. Durch diese Veränderungen beginnen sich Dinge zu wandeln, zu wachsen und zu leben. Beim Wachsen über die eigenen Grenzen hinweg ist das Herz entscheidend, um letztendlich bewusst, fokussiert und glücklich zu leben. In der bedingungslosen Liebe zu sich selbst und anderen ruht dabei der innere Frieden, den wir alle in uns tragen. Dies ist für mich der Sinn und Zweck meiner Aufgabe in diesem Leben, welche ich mit all meiner Intention und Energie jeden Tag aufs Neue angehe und verwirkliche.

Welche Wendepunkte möchtest du noch erreichen?
– Familie gründen
– Ausbildung in Flying Bodyworks (Yoga für Paare)
– inneren Frieden etablieren
– vollständige Entfaltung der unendlichen Potenziale in mir
– den Wandel der Gesellschaft hin zu mehr Frieden und Liebe begleiten

wendepunkte … entwickelt auch Ihr Unternehmen.

Menü