Im September 2007 erschien in der WDR Lokalzeit Düsseldorf ein Interview mit Michael Podlunsek, heutiger Geschäftsführer
der wendepunkte GmbH. In diesem Monat sind es nun 10 Jahre her, dass er hier über die „Psychologie der Preise im
Dienstleistungsbereich“ gesprochen hat. An Aktualität hat dieses Thema nichts verloren. Damals wie heute geht es darum,
was bin ich mir als Unternehmer/Unternehmerin wert?

Selbstständigkeit und die Psychologie der Preise
Auf dem Weg in die Selbstständigkeit gibt es einige Hürden zu nehmen, was die Existenzgründung und die Organisation angeht. Wenn diese genommen sind, geht es darum, wie bekomme ich meine Dienstleistung an die Frau bzw. an den Mann. Und wieviel ist meine Leistung überhaupt wert? Was bin ich mir als Unternehmer/Unternehmerin wert?

Dies sind wichtige Fragen, die sich jede/r Selbstständige gleich zu Anfang stellen sollte, damit sie/er keinen Schiffbruch erleidet. Hier ist es relevant, alle Posten aufzulisten, die rund um die Dienstleistung anfallen. Dazu gehört natürlich in erster Linie die Arbeitszeit. Was gerne übersehen wird, mit in die Kalkulation zu nehmen sind zum Beispiel: die eigene Buchhaltung, Kundenakquise oder auch der Verkauf bzw. das Marketing der eigenen Dienstleistung.

Selbstwert und Wirtschaftlichkeit
Und hier sind schon die Stolperfallen: Die Selbstwerteinschätzung fällt häufig geringer aus als der eigentliche Wert der Dienstleistung. Hier stellt sich dann wieder die Frage: „Was ist meine Dienstleistung wert?“ Um Kunden zu akquirieren wird häufig unterm Wert verkauft.

Michael Podlunsek bringt es in diesem Interview auf den Punkt:

Dieser Beitrag zeigt ein paar Möglichkeiten auf, den eigenen Selbstwert und die eigene Preisgestaltung neu einzuschätzen. Die wendepunkte GmbH unterstützt Sie gerne bei Ihrer Entwicklung und der Entwicklung Ihres Unternehmens.

wendepunkte®entwickelt auch Ihr Unternehmen.

Menü